Conall

Gemeinsam kreativ

Wir alle stecken momentan in einer besonderen Zeit und Situation ... weiterlesen

Manche emfinden es als beängstigend und bedrohlich, andere sind wütend oder frustriert und manche sehen es auch als Chance oder Reset. Jeder hat seine eigenen Empfindungen und Gedanken in dieser Zeit.

Aber was wir wohl alle gemeinsam haben –  unser tägliches Tun ist im Moment eingeschränkt, und das von einem Tag auf den anderen.

Es mag aber auch eine Wohltat sein etwas zur Ruhe zu kommen und sich wieder auf die Dinge im Leben zu besinnen, die verloren gegangen sind oder wir im hektische Alltag und dem schnellen Lebendwandel oft als selbstverständlich wahrnehmen. Zeit für die Familie, Zeit für sich selbst, Zeit für Dinge die Abseits des materiellen Konsums stattfinden.

Trotzdem ist es ein sehr harter Schnitt, wenn die gewohnten Tagesabläufe sich plötzlich so ändern. Darauf waren wir nicht vorbereitet und wir haben es nicht selbst gewählt.

Ich sehe auch viel positives an dieser Krise, wir Menschen rücken wieder mehr zusammen, wir kümmern uns um einander tragen Sorge für einander  – mit viel Liebe und Mitgefühl. Krisen verbinden eben auch. Jeder trägt etwas dazu bei, dass wir uns als Gemeinschaft fühlen und eine Verbundenheit spüren.

Ich möchte euch, wie viele andere Künstler*innen auch, Gratis-Kreativ-Kurse online anbieten, um euch auch weiterhin Freude mit Zentangle und anderen kreativen Projekten zu bereiten. Wie sagt man so schön: Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, dann muss der Berg halt zum Propheten:)

Da auch mein Atelier im Moment mit den Kursen pausiert, bringe ich auf diesem Wege  Kurse zu euch.

Ich hoffe euch damit Freude bereiten zu können und euch in dieser Zeit unterstützend zu begleiten. Diese Mini-Online-Kurse sind natürlich alle gratis.

Back to Basics – Tile 4

Wir begehen heute die vierte und letzte Etappe der 4 t(e)iligen “Back to Basics” Reise. Nun sind wir nur noch ein Zentangle Kunstwerk von unserem Mosaic-Ziel entfernt. Es geht noch immer um den Weg, den Prozess des Schaffens. Also genieße den Moment und schenke dem Schaffen deine volle Aufmerksamkeit.

Du brauchst für diesen Kurs eine Zentangle Standardkachel (Tile) 9×9 oder alternativ ein Blatt Papier, einen Fineliner (am besten wasserfest), einen Bleistift und einen Papierwischer/Tortillion (alternativ geht auch ein Wattestäbchen).

Vorkenntnisse der Zentangle Methode sind von Vorteil, aber da ich alles Schritt für Schritt erkläre ist es für jede*n geeignet.

Happy tangeling!

Back to Basics – Tile 3

Weiter geht die vier-t(e)iligen Zentangle Serie “Back to Basics” mit Tile 3.

Auch hier steht wieder die klassische Zentangle-Zeremonie im Vordergrund, bei der du ganz entspannt ein Zentangle Kunstwerk erschaffen kannst. Im Fokus: Wohlbefinden, ruhige bewusste Striche, die völlige Versunkenheit und Wertschätzung.

Du brauchst für diesen Kurs eine Zentangle Standardkachel (Tile) 9×9 oder alternativ ein Blatt Papier, einen Fineliner (am besten wasserfest), einen Bleistift und einen Papierwischer/Tortillion (alternativ geht auch ein Wattestäbchen).

Vorkenntnisse der Zentangle Methode sind von Vorteil, aber da ich alles Schritt für Schritt erkläre ist es für jede*n geeignet.

Happy tangeling!

weitere Infos aus dem Back to Basics Tile 3 Video

Video-Tutorial von Henrike Bratz CZT: “pokeroot-Variationen”
nord-tangle.de 

Buch: Point Zero – Entfesselte Kreativität von Michele Cassou.
Wer sich für das Buch interessiert aus dem einen kleinen Auszug vorgelesen habe, es ist unter anderem hier erhältlich.

Back to Basics – Tile 2

Back to Basics Tile 2  ist die Fortsetzung der vier-t(e)iligen Zentangle Serie, in der wir zurück zu den Zentanglewurzeln kehren – ein klarer String und drei wundervolle Muster. Eine Hommage an die raffinierte Einfachheit und Ursprünglichkeit eines Zentangle-Kunstwerkes.

Du brauchst für diesen Kurs eine Zentangle Standardkachel (Tile) 9×9 oder alternativ ein Blatt Papier, einen Fineliner (am besten wasserfest), einen Bleistift und einen Papierwischer (Tortillion).

Vorkenntnisse der Zentangle Methode sind von Vorteil, aber da ich alles Schritt für Schritt erkläre ist es für jede*n geeignet.

Happy tangeling!

Back to Basics – Tile 1

Back to Basics Tile 1 ist der Auftakt zu einer vier-t(e)iligen Zentangle Serie, in der wir zurück zu den Zentanglewurzeln kehren – ein klarer String und drei wundervolle Muster. Eine Hommage an die raffinierte Einfachheit und Ursprünglichkeit eines Zentangle-Kunstwerkes.

Du brauchst für diesen Kurs eine Zentangle Standardkachel (Tile) 9×9 oder alternativ ein Blatt Papier, einen Fineliner (am besten wasserfest), einen Bleistift und einen Papierwischer (Tortillion).

Vorkenntnisse der Zentangle Methode sind von Vorteil, aber da ich alles Schritt für Schritt erkläre ist es für jede*n geeignet.

Happy tangeling!

Zentangle Live Kurse auf Instagram

@mindandtangle / Täglich 17.30
@zengoala / Sonntag 12.00
@elultimotangle / Montag 11.00 (Lettering) Freitag 11.00 (Zentangle)
@annietaylorczt / Montag, Mittwoch, Freitag 19.30
@zentrarte / Dienstag, Freitag 21.30
@erix702000_czt / Samstag 13.00

Gratis Zentangle Kurse von CZT-Kollegen

Blumenwiese – bunt und fanstasievoll

In diesem Mini-Kurs über ca. 1,5 Stunden doodeln wir eine eine Blumenwiese die sich auf bunten Farbklecksen tummelt.

Du brauchst dafür ein Blatt dickeres Papier, wenn du hast ein Papier für Wasserfarben wie Aquarell- oder Mixed Media Papier; einen runden und weichen Pinsel; Wasserfarben, wie einen Tuschkasten oder auch Aquarellfarben; einen schwarzen wasserfesten Filzstift oder Fineliner.

Vorkenntnisse brauchst du keine.
Da ich alles Schritt für Schritt erkläre ist es für jede*n geeignet. Ein Kurs für die ganze Familie und auch sehr gut geeignet für die Kids.

Happy doodeling!

Die Anleitungen der Muster und viele weitere findest du hier.

Marasu – eine musterreiche Spirale

In diesem Mini-Kurs über 1,5 Stunden tangeln wir eine reich bemusterte Spirale, indem wir das Zentangle-Muster Marasu als String (Flächenteiler) nutzen. 

Du brauchst dafür eine Zentangle Standardkachel (Tile) 9×9 oder alternativ ein Blatt Papier, einen Fineliner (am besten wasserfest), einen Bleistift und einen Papierwischer (Tortillion).

Vorkenntnisse der Zentangle Methode sind von Vorteil, aber da ich alles Schritt für Schritt erkläre ist es für jede*n geeignet.

Happy tangeling!

Und noch eine Inspiration: Marasu lässt sich auch ganz wunderbar auf einem Zendala tangeln, zum Beispiel mit einem dunkel-magenta farbenden Fineliner auf einem kolorierten Hintergrund.